Edenred Blog

Erfahren Sie Wissenswertes rund um die Themen Sachbezug, Essenzuschuss, steuerfreie Fringe Benefits für Mitarbeiter:innen in Österreich, CSR, Human Resources und vieles mehr - jetzt neu am Edenred Blog.

HR Trends

Das perfekte Team fürs Start-up? So findest du es!

| 6 Minuten Lesezeit
Das perfekte Team fürs Start-up: Tipps & Tricks

Die Gründung eines Start-ups basiert immer auf einer zündenden Geschäftsidee. Die hat man entweder selbst oder findet sie in einer Gruppe von schlauen Köpfen. So bestehen viele Start-ups vorerst aus Einzelkämpfer:innen, die sich dazu entschließen eine Idee umzusetzen. Doch schnell wird klar: Es braucht ein Team, um ein Start-up erfolgreich zu machen.

Inhalte

1. Darauf kommt es bei der Zusammenstellung eines Start-up Teams an
    1.1. Digitales & Programmieren – die/der Technische
    1.2. Design & User Experience – die/der Kreative
    1.3. Verkauf & Marketing – die/der Kommunikative
    1.4. Finanzen & Analyse – die/der Analytische
    1.5. Der Fähigkeitenmix des Teams in der Start-up Praxis

2. Welche Art von Mitarbeiter:innen braucht ein Start-up?
    2.1. Wichtige Eigenschaften für Start-up Teams
    2.2. Das Start-up Team als Erfolgsfaktor

3. Wo finde ich das Team für mein Start-up?
    3.1. Mit Online Plattformen zum perfekten Start-up Team
    3.3. Das richtige Mitglied fürs Team auswählen – Bauch- oder Kopfentscheidung

4. So schwört man das Personal in einem Start-up auf die Ziele ein
    4.1. Klare Ziele, gleiche Vision
    4.2. Die Start-up Familie

Mit dem richtigen Team zum Start-up-Erfolg

Das Team ist das wertvollste Gut eines Unternehmens, das gilt nicht nur für Start-ups. Ein erfolgreiches Unternehmen ist nur so gut wie die Summe seiner Mitarbeiter:innen. In Start-ups ist ein funktionierendes und verlässliches Team jedoch von besonderer Wichtigkeit. Denn in einem kleinen Team können mangelnder Teamgeist oder eine unbesetzte Position den Erfolg des Unternehmens stark beeinflussen.

Welche Mitarbeiter:innen braucht ein Start-up also, um erfolgreich zu sein? Und wie setzt sich das perfekte Start-up Team zusammen?

1. Rollen & Aufgaben im Start-up Team

Das Team in einem Start-up muss viele Aufgaben übernehmen – dennoch sollte nicht jede:r alles machen. Wichtig ist, dass sich Charaktere und Fähigkeiten so ergänzen, dass die wichtigsten Bereiche des geschäftlichen Alltags abgedeckt sind. Es empfiehlt sich daher, Teammitglieder mit einem bestimmten Know-how ins Boot zu holen.

1.1. Digitales & Programmieren – die/der Technische

Start-up Teams lieben Technik-Geeks. Kaum ein Start-up kommt ohne sie aus, denn wenn man eine Geschäftsidee neu denkt, steht Digitalisierung oft ganz hoch im Kurs. Und die muss man umsetzen – das schafft die/der technisch Begabte. Er oder sie hat im Idealfall fundiertes technisches Know-how in allen für das Start-up relevanten Bereichen. Webdesign, Programmieren, App-Development, Machine Learning und co. sollten keine Fremdwörter für dieses Mitglied im Start-up Team sein.

1.2. Design & User Experience – die/der Kreative

Technisch ausgereifte Services und Produkte sind nur so gut, wie ihre User Experience. Daher braucht es jemandem, der Designs, Benutzeroberflächen, Websites, Mailings und co. so gestalten kann, dass die Zielgruppe sich angesprochen fühlt und schnell zurechtfindet. Der oder die Designer:in hat eine Vision, wie nicht zuletzt das Produkt selbst aussieht, sich anfühlt oder sogar riecht oder schmeckt. Kreativität fließt durch seine/ihre Adern und ist unverzichtbar in jedem Start-up Team.

1.3. Verkauf & Marketing – die/der Kommunikative

Was wäre die beste Geschäftsidee, wenn niemand davon wüsste? Ein wichtiger Pfeiler für das Personal im Start-up ist jemand, der/die das Produkt oder die Dienstleistung nach außen trägt. Die/der Kommunikative kennt den Markt wie die eigene Westentasche, weiß wo man die Zielgruppe trifft und ist ein Verkaufstalent. Dieses Teammitglied bringt letztlich das Geld ins Unternehmen und nimmt daher ebenso eine Schlüsselposition im Start-up ein.

1.4. Finanzen & Controlling – die/der Analytische

Es mag ein Klischee sein, dass Programmierer:innen, Designer:innen und Verkäufer:innen nicht unbedingt ständig das Budget im Auge behalten, aber in einem erfolgreichen Start-up braucht es jedenfalls eine Person mit einer analytischen Ader. Budgets, Kostenrechnung, Buchhaltung, Analysen, Prognosen und Kalkulationen sind ihr/sein Zuhause. Diese Position schaut den anderen Mitgliedern im Team des Start-ups auf die Finger und zeigt Zielabweichungen auf – sie oder er ist das „Frühwarnsystem“ des Start-ups.

1.5. Der Fähigkeitenmix des Teams in der Start-up Praxis

Was aber wenn man nicht für jede dieser Positionen eine passende Person findet? Das ist an sich kein Problem, der Gedanke ist eher, dass diese Fähigkeiten im Team jedes Start-ups vorhanden sind. So kann etwa eine Person mehrere dieser Funktionen vereinen, solange es der Workload zulässt.

Eine andere Option wäre, manche dieser Funktionen auszulagern, etwa an Freelancer:innen, Agenturen, Steuerberater:innen und co. Jedoch ist das auch eine Kostenfrage, die gerade bei jungen Start-ups oft ein Outsourcing unmöglich macht. Noch etwas spricht dafür, Schlüsselfunktionen fix im Team zu besetzen: Das Start-up profitiert von wertvollem Know-how, das im Unternehmen bleibt. So kann jede gemachte Erfahrung in den gemeinsamen Erfolg einzahlen.

2. Welche Art von Mitarbeiter:innen braucht ein Start-up?

Mindestens genauso wichtig wie die oben beschriebenen Fähigkeiten, ist die Persönlichkeit der Kolleg:innen. Hier geht es auch um die Übereinstimmung von Werten, Motiven und Visionen, die das gesamte Team im Start-up teilen sollte.

In Start-ups werden viele Prozesse neugestaltet und noch nie dagewesene Ideen müssen umgesetzt. Die Kompatibilität von Persönlichkeitstypen und Charakteren im Team können daher über den Erfolg oder Misserfolg der gesamten Unternehmung entscheiden. Denn nirgends ist es wichtiger als in einem Start-up, dass alle im Team an einem Strang ziehen,  eine intrinsische Motivation mitbringen, und ihren Job nicht nur aufgrund des Gehalts machen.

2.1. Wichtige Eigenschaften für Start-up Teams

  • Unternehmergeist
  • Willenskraft
  • Umsetzungsstärke
  • Kreativität
  • Stressresistenz
  • Pragmatismus
  • Kompromissbereitschaft
  • Einfühlungsvermögen
  • uvm.

Manche dieser Eigenschaften können Start-ups auch als Unternehmenswerte definieren, um von Anfang an eine einheitliche Vorstellung von der Zusammenarbeit im Team zu vermitteln. So gelingt es, ein großartiges Team für jedes Start-up zusammenzusetzen und den Erfolg des gesamten Vorhabens zu begünstigen.

2.2. Das Start-up Team als Erfolgsfaktor

Ein großartiges Start-up Team ist ein größerer Garant für eine erfolgreiche Umsetzung einer mittelmäßigen Geschäftsidee, als ein mittelmäßiges Start-up Team für eine großartige Geschäftsidee.

Das ist auch der Grund, warum es oft ausreichend ist, wenn Start-ups vorhandene Konzepte adaptieren und besser machen, um erfolgreich zu sein. Es muss nicht zwingend eine neue Produktkategorie oder gar Branche erfunden werden, um sich als Start-up zu behaupten. Entscheidend ist, was das Team aus der Geschäftsidee macht und mit welcher Kreativität und Beharrlichkeit diese Vision verfolgt wird.

3. Wo finde ich das Team für mein Start-up?

Nachdem wir die wünschenswerten Eigenschaften und Kenntnisse des perfekten Start-up Teams kennengelernt haben, stellt sich die Frage: Wo finde ich diese Personen? Die Möglichkeiten Teammitglieder zu finden sind vielfältig.

  • Online Job- und Karriere-Plattformen,
  • Networking und
  • das persönliche Umfeld

bieten beispielsweise Potenzial für eine ideale Besetzung.

4. So schwört man das Personal in einem Start-up auf die Ziele ein

Nach erfolgreicher Zusammensetzung des Teams ist es wichtig, von Anfang an in die Unternehmenskultur zu investieren. Das Festlegen von gemeinsamen Werten (siehe Punkt 2.1.) kann dabei helfen, ein gemeinsames Verständnis von der Arbeitsweise und der Marke zu kreieren.

4.1. Klare Ziele, gleiche Vision

Das Team in einem Start-up sollte die gleiche Vision teilen und dasselbe Ziel haben. Es führt zwangsläufig zu Streitigkeiten und geringerer Motivation, wenn man im Laufe der Zeit merkt, dass jemand im Team auf schnelles Geld aus ist und sich schon eine Exit-Strategie für die nahe Zukunft überlegt hat, während andere Teammitglieder ein beständiges Wachstum und langfristigen Erfolg anstreben.

4.2. Die Start-up Familie

Start-ups leben von zwischenmenschlichen Beziehungen. Aktivitäten wie das gemeinsame Mittagessen aber auch Treffen abseits der beruflichen Zusammenarbeit können daher eine gute Idee sein, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und eine Atmosphäre zu schaffen, in der Spaß an der Arbeit als wichtiger Grundpfeiler für das Team erhalten wird.

Mach es wie unsere zahlreichen Kund:innen wie Waterdrop oder Eloop und nutze den steuerfreien Mittagszuschuss für dein Team.

Steuerfreier Essenszuschuss

Finde die beste Edenred-Lösung für dein Start-up.
Einfach bestellen über Edenred One, dem Bestellportal für Kleinunternehmen!

Jetzt informieren